Direkt zu:
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Facebook
Luftbild Heidenau Nord

Brachflächen

Unter einer Brache werden Flächen und Objekte verstanden, die ihre ursprüngliche Funktion oder überwiegende Nutzung verloren haben und in ihrem aktuellen Zustand nicht mehr genutzt werden können. Es kann sich dabei um vormals industriell/gewerblich, verkehrstechnisch, öffentlich/sozial, militärisch, landwirtschaftlich oder sonstig genutzte Flächen handeln, die häufig in Folge des wirtschaftlichen Strukturwandels und der demografischen Entwicklung brachfielen.

In Heidenau vorhandene Brachen

(Stand Juni 2018)

  • Rote Mühle, Heinrich-Zille-Straße 17 (A)
  • ehem. MAFA, Thomas-Mann-Straße 2-4 (A)
  • ehem. GFA Gießereianlagen, Siegfried-Rädel-Straße (B)
  • ehem. Wohngebäude, Schmiedestraße 2/4/6 (B)
  • Gebäude der Agrarproduktion, Heimweg 3 (B)
  • ehem. Zellstoffwerke, Pirnaer Straße 98 (B)
  • Bauhofgelände, Nordstraße (B)
  • ehem. Druckmaschinenwerk, Geschw.-Scholl-Str. 1 (C)
  • ehem. Gewerbefläche, Hauptstraße (C)
  • Gewerbefläche, Pirnaer Straße 76 (C)
  • ehem. Papierfabrik, Pirnaer Straße 35 (C)
  • ehem. Geolog. Bohrwerkzeuge GmbH, A.-Bebel-Str. 20/20a (C)
  • ehem. Gaswerk Mügeln, Nordstraße 25/27/29 (C)
  • ehem. Gewerbefläche, Hermann-Löns-Str. 1a (C)
  • ehem. Kiesgrube, Zschierener Straße (C)
  • Gewerbefläche, Schmiedestr. (C)
  • ehem. Elbtalwerk Heidenau, R.-Breitscheid-Str. 19/23 (C)
  • ehem. Automot Heidenau, Mühlenstr. 31 (C)
  • ehem. Baustoffe Heidenau, Gabelsbergerstr. 8/Hauptstr. (C)

Priorisierung

Es wurde eine Unterteilung der aufgenommenen Flächen und Objekte anhand der Priorität der Beräumung nach folgenden Kriterien vorgenommen:

  • A - sehr hohe Priorität: Für diese Brachflächen und -objekte besteht der höchste Handlungsbedarf für eine Brachenberäumung. Sie sollen bevorzugt kurz- bis mittelfristig (innerhalb von maximal fünf Jahren) beräumt sowie entsprechend ihrem Nutzungspotenzial entwickelt werden.
  • B - hohe Priorität: Diese Brachflächen und -objekte weisen einen hohen Handlungsbedarf auf, der eine bevorzugt mittel- bis längerfristige Beräumung (innerhalb von fünf bis maximal 15 bis 20 Jahren) notwendig macht.
  • C - mittlere Priorität: Es handelt sich vorrangig um mindergenutzte Flächen. Angestrebt werden eine Beseitigung der stark sanierungsbedürftigen baulichen Anlagen sowie eine mittel- bis längerfristige Wiederbelebung oder (Teil)Renaturierung der un- bzw. mindergenutzten Bereiche (innerhalb von fünf bis maximal 15 bis 20 Jahren).

Übersicht

Möchten Sie diesen Inhalt von Google Maps laden?

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Kontakt

Stadtplanung
Nordstraße 27
01809 Heidenau

Telefon03529 571 460
Fax03529 571 11 460
E-Mail oder Kontaktformular

Dokumente