Direkt zu:
Sprache
Facebook
Bagger

Stadtumbau

Stadtumbau - Was ist das?

Infos zum „Stadtumbau Ost“

Vor allem um dem teils dramatisch steigenden Wohnungsleerstand gegenzusteuern, ist 2001 das Bund-Länder-Förderprogramm „Stadtumbau Ost“ ins Leben gerufen worden.

Gefördert werden sollen zum einen die „Aufwertung“ von dauerhaft marktfähigen Wohngebäuden und -siedlungen durch Maßnahmen der baulichen Modernisierung und Instandsetzung sowie Wohnumfeldverbesserung.

Zum anderen soll der „Rückbau“ überschüssigen Wohnraums gefördert werden, wobei es sich hierbei sowohl um vollständigen Abriss als auch z.B. um die geschossweise Abtragung oder die Entnahme einzelner Eingangssegmente handeln kann.
Dieser Rückbau wird mit einer Pauschalsumme pro m2 Wohnfläche gefördert und trägt zur Entlastung des kommunalen Haushaltes bei, da kein entsprechender Eigenanteil erforderlich ist.
Mit dem Geld wurden vielfältige Teil- und Komplettrückbauten der Stadt selbst sowie der betroffenen Wohnungswirtschaft unterstützt:
Für zukünftige Rückbaumaßnahmen stehen weitere Gelder zur Verfügung.

Schwerpunkt ist die Anpassung des Wohnungsbestands an die fortdauernde Verringerung der Nachfrage und die stetige Veränderung der Wohnbedürfnisse.

Um diesen Prozess in Gang zu bringen, wurden Ende 2003 durch den Heidenauer Stadtrat u.a. folgende Fördergebiete des Stadtumbaus beschlossen: „Gommern 2“, „Süd 2“ und „Neu-Mügeln“.

Sicherlich können mit dem Stadtumbau-Programm nicht sämtliche Probleme der Stadtentwicklung einer Lösung zugeführt werden.
Aber der „Stadtumbau Ost“ ist ein vielversprechender Ansatz, das unausweichliche „Schrumpfen der Städte“ aktiv zu gestalten.

Kontakt

Bauamt
Nordstraße 27
01809 Heidenau

Telefon03529 571-451
Fax03529 571-196
E-Mail oder Kontaktformular