Direkt zu:
Sprache
Facebook
Luftbild Heidenau Nord
Mitteilung vom 08.03.2017

Heidenauer Einwohnerersammlung 2017

Bürgermeister Jürgen Opitz begrüßte am 07. März ca. 45 Heidenauerinnen und Heidenauer zur diesjährigen Einwohnerversammlung. In der Aula der Oberschule „J. W. v. Goethe“ übergab er anschließend das Wort an Frau Röder, Leiterin des Amtes für Schule und Familie sowie Frau Windisch, Bauamtsleiterin der Stadt Heidenau.

Frau Röder informierte die Anwesenden zu geplanten Investitionen in diesem Jahr. So beginnt voraussichtlich im Mai 2017 die Errichtung des Anbaus an das Pestalozzi-Gymnasium. Bereits im Februar 2017 wurden die Trockenlegung des Kellers sowie die Erneuerung der Sanitäranlagen im Gymnasium abgeschlossen. Neue Labortische werden derzeit für das Pestalozzi-Gymnasium beschafft und das Fachkabinett in der Schule zur Lernförderung wird aktuell erneuert. An der Sporthalle auf der Ernst-Schneller-Straße wird im Sommer 2017 das Vordach erneuert. Schließlich beginnt im Juni 2017 in der „Kita Kunterbunt“ die Erneuerung der Elektroanlagen und die Innensanierung wird weitergeführt.

Danach informierte Frau Windisch zu den geplanten Baumaßnahmen, welche 2017 durchgeführt werden sollen. Ende April 2017 erfolgt die Erneuerung des Straßenkörpers des Böhmischen Weges zwischen Diesterwegstraße und Werner-Seelenbinder-Straße. Hierbei werden die Fahrbahn frostsicher ausgebaut sowie die Straßenabläufe und Borde erneuert. Ebenfalls im April werden 17 neue Parkflächen an der Emil-Schemmel-Straße errichtet. Ab Mai 2017 startet der grundhafte Ausbau der Sedlitzer Straße zwischen Geschwister-Scholl-Straße und Burgstraße. Das Wohngebiet „Am Mühlgraben“ soll als Wohnstandort für Eigenheime erschlossen werden. Deshalb erfolgen in diesem Jahr die Altlastensanierung und der Bau der Erschließungsstraße. In diesem Zusammenhang werden an dieser Stelle der Mischwasserkanal, die Trinkwasserleitung sowie die Fernwärmeleitung verlegt. Zur Belebung der Ernst-Thälmann-Straße sollen 2017 im Zusammenhang mit dem Freiraumkonzept „Heidenauer Industriegeschichte“ zwei Skulpturen (Reifenmacher, Papiermacher) aufgestellt werden. Weitere vier Skulpturen sowie ein Wasserspiel werden bis 2019 ergänzt. Ein Tipp: Feiern Sie am 13. Mai 2017 gemeinsam mit uns den „Tag der Städtebauförderung“!

Die Erste Beigeordnete, Frau Franz, berichtete im Anschluss über die weiterzuführende Hochwasserschadensbeseitigung. So startet im April 2017 der zweite Bauabschnitt der Kanalsanierung in der Dresdner Straße, der Friedrich-Engels-Straße, der Robert-Schumann-Straße, der Naumannstraße, der Erna-Scholz-Straße und der Richard-Strauss-Straße. In der zweiten Jahreshälfte beginnen die Erneuerung der Straßeneinläufe sowie die Gehweginstandsetzung auf der Naumannstraße. Außerdem werden die Borde auf der Wiesenstraße und der Pillnitzer Straße gerichtet. Für 2018 sind die Instandsetzung des Mühlgrabens durch die Errichtung eines Sielbauwerkes am ehemaligen Bahndamm zwischen Elbstraße und Müglitz sowie die Instandsetzung des Hospital- und Schlösserbusches geplant.
Zum Haushalt 2017 referierte Jens Neugebauer, der Leiter des Finanzverwaltungsamtes der Stadt Heidenau. Der vorgestellte Haushaltsentwurf ist durch die Entnahme aus der Rücklage aus Überschüssen des ordentlichen Ergebnisses in zweiter Stufe ausgeglichen und damit gesetzmäßig.

Herr Opitz berichtete danach über den geplanten Breitbandausbau. Ziel hierbei ist es, ab 2018 alle Haushalte und Einrichtungen mit Bandbreiten von mindestens 100 Mbit/s sowie alle gewerblichen Anschlussnehmer mit 1 Gbit/s zu versorgen.
Nach diesen umfangreichen Informationen durch die Verwaltung wurden abschließend die Fragen der Einwohner, u.a. zum Hochwasserschutz in Heidenau Nord, zu Baumpflanzungen oder auch zur Straßenreinigungspflicht beantwortet.